Förderverein der Katholischen Kirchengemeinde Sankt Anna Hangelar e.V.

Crosswind - Young Irish Music | Pfarrfest-PreOpening


Pfarrfest-Eröffnungs-Konzert | 24.06.2017 19 Uhr | Crosswind - young irish music

24. Juni 2017, 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) - Nicht nummerierte Sitzplätze!

Pfarrheim St. Anna Hangelar, Franz-Jacobi-Straße, 53757 Sankt Augustin

12 € im Vorverkauf (Abendkasse 15 €):

Weitere Infos zum Konzert: Ralph Gemmel, ede@v-st-anna@de oder 02241 2342765 (AB geschaltet)

Vorverkauf:

Theresas Modelädchen
Kölnstraße 111
53757 Sankt Augustin - Hangelar
02241 9447484

Kath. öffentl. Bücherei St. Anna
Franz-Jacobi-Str.
53757 Sankt Augustin - Hangelar

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr konnten wir die Crosswind für ein Konzert im heimischen Pfarrheim als abendlicher Auftakt für das Pfarrfest 2017 gewinnen. Einlass ist ab 18 Uhr, Beginn um 19 Uhr.

Crosswind ist eine der aktivsten und kreativsten jungen Bands der deutschen Irish Folk Szene. Mit musikalischem Talent, ausgefeilten Arrangements und beeindruckender Bühnenpräsenz touren die vier Musiker seit 2012 durch Deutschland, wo sie regelmäßig ausverkaufte Konzertsäle vorfinden und ein begeistertes Publikum zurücklassen.

Auf der Bühne ist Crosswind eine Begegnung zweier Duos. Béatrice Wissing und Mario Kuzyna spielen seit vielen Jahren zusammen. Mit Marios ausdrucksvollen, unverfälschten Stimme, seinem druckvollen Gitarrenspiel und Béatrice' virtuoser Begleitung auf der Fiddle, konnten sie sich schon früh eine groüe und treue Fangemeinde erspielen. Ihr Repertoire umfasste dabei hauptsüchlich Songs aus Irland ruhige Balladen und solche, die zum Mitsingen anregen. Stefan Decker und Sebastian Landwehr kommen beide aus Bonn, der Irish Folk Hochburg Deutschlands. Auf wöchentlichen traditionellen Sessions konnten beide über Jahre ein großes Repertoire an irischen Tunes aufbauen und haben sich zu wahren Könnern auf ihren Instrumenten entwickelt.

  • "Crosswind - eine junge, vor Charme und Esprit sprühende Irish Folk Band." - Ruhrnachrichten
  • "Tempo und abwechslungsreich..." - General-Anzeiger Bonn
  • "Erst nach mehr als zwei Stunden entlässt das Publikum die Musiker mit stehenden Ovationen." - Trierischer Volksfreund


Mit freundlicher Unterstützung von: